Was das deutsche WM-Aus für die Bierindustrie bedeutet

Es ist vorbei. Bereits nach der Vorrunde. Die deutsche Nationalmannschaft musste bei der WM 2018 in Russland  – — zum ersten Mal überhaupt in ihrer Geschichte – bereits vor dem Achtelfinale die Koffer packen. Nach dem 0:2 gegen Südkorea im letzten Gruppenspiel war das Team von Nationaltrainer Joachim Löw sensationell nach der Vorrunde als Gruppenletzter ausgeschieden. Die Schmach war groß, wie auch die Pressestimmen zeigten.

Auch die Bier-Brauereien lässt dies natürlich nicht kalt. Je weiter die deutsche Fußball-Mannschaft bei einem solch beliebten Turnier wie der Weltmeisterschaft kommt, desto lukrativer auch das Geschäft mit dem Bier. Ob beim Public Viewing zu Tausenden an öffentlichen Plätzen, zu Dutzenden im Biergarten oder zu zweit daheim auf dem Sofa oder im Garten mit einem Erdkühlschrank in greifbarer Nähe – Bier fließt gern beim Fußball schauen.

Umsatzeinbußen bei den Brauereien –  doch das Wetter ist wichtiger

Der noch wichtigere Faktor sei aber das Wetter, nicht das Abschneiden des DFB-Teams, sagt der Deutsche Brauer-Bund (DBB): „Zwar haben die letzten großen Fußball-Events gezeigt, dass während der Turniere mehr Bier getrunken wurde als sonst in Sommerwochen üblich. Aber das Wetter ist und bleibt unser wichtigster Player“, so ein Sprecher. In den vergangenen WM-Jahren, also 2006 bei der Heim-WM, 2010 und 2014, sei der Umsatz lediglich 4-5 Prozent höher gewesen, als in den Jahren ohne WM.

Das Wetter ist und bleibt unser wichtigster Player“ (DBB-Sprecher)

Veltins dagegen vermutet schon erhebliche Umsatzeinbußen. Hier ist die Rede davon, dass das „erreichbare Potenzial für die deutsche Brauindustrie zwangsweise halbiert werden dürfte“. Der Verlust könnte in Zahlen 40 Millionen Euro betragen. Anderere Bierhersteller sind dagegen (noch) schweigsamer: Paulaner, Bitburger und auch Krombacher halten sich Ende Juni noch bedeckt, was die Folgen des frühen WM-Aus für die deutsche Bierindustrie angeht.

Die Statistik der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Russland 2018:

  • Deutschland – Mexiko 0:1
  • Deutschland – Schweden 2:1
  • Deutschland – Südkorea 0:2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*